FAQ

Antworten auf häufig gestellte Fragen
(Die neusten Fragen sind blau markiert)


Allgemein

Gibt es YPS überhaupt noch?
Ein Relaunch von YPS als Lifestyle-Magazin für die Leser von damals ist derzeit für Oktober 2012 geplant.
Das originale YPS wurde im Oktober 2000 zum 25-jährigen Jubiläum mit der Nr.1253 eingestellt. Nur ein Jahr zuvor wurde das Heft vom Egmont Ehapa Verlag ("Micky Maus") aufgekauft. Daraufhin verschlechterte sich der Heftinhalt drastisch, es wurde auf schlechtem Papier gedruckt und YPS erschien nur noch zweiwöchentlich. Dass die Verkaufszahlen angesichts dessen sanken, sollte eigentlich kein Wunder sein.
In den Jahren 2005 und 2006 startete Ehapa einen ebenso halbherzigen wie erfolglosen Relaunch-Versuch mit insgesamt vier Testausgaben (Nr.1254 - Nr.1257).

Warum steht auf keinem YPS-Heft ein Erscheinungs-Datum?
YPS erschien nicht überall am selben Tag sondern wurde im "Phasenvertrieb" ausgeliefert. Das bedeutet, dass einge Regionen später beliefert wurden, als andere. In Bayern und ausserhalb Deutschlands erschienen die Hefte bis zu neun Wochen später, als im restlichen Auslieferungsgebiet. Nach der Wiedervereinigung gehörten auch die neuen Bundesländer zu den später belieferten Regionen.

Wie läßt sich das Erstveröffentlichungsdatum eines Heftes herausfinden?
Dazu haben wie ein praktisches kleines Online-Tool programmiert: Der Erstveröffentlichungs-Rechner.

Was ist eigentlich aus dem Känguru YPS aus dem Tierpark Hellabrunn in München geworden, das von der YPS Redaktion getauft wurde?(YPS Nr.10 und YPS Nr.20)
Känguru YPS hat im Münchener Tierpark zwei Kinder bekommen. 1976 ein männliches und 1977 ein weibliches Jungtier. 1983 ist Känguru YPS eines natürlichen Todes gestorben.

Wurde in dem vorerst letzten YPS-Heft (Nr.1257) auf ein nächstes Heft verwiesen?
Nein. Anstatt einer Vorschau auf das nächste Heft wurde auf der letzten Innenseite ein Bastelbogen abgedruckt. Auch im redaktionellen Teil wurde mit keinem Wort erwähnt, dass es sich bei Nr.1257 um das letzte Heft der Testreihe handelt.

Ich wollte mal fragen, ob es in ihrer Firma Heimarbeit gibt, z.B. Wundertüten füllen oder ähnliches...
*g* Der war gut!
Das hier ist eine Fanseite. Eine Seite, die von Fans in der Freizeit gestaltet wird. Wir sind keine Firma, kein Verein oder ähliches. Daher verkaufen wir nichts, stellen keine Arbeitskräfte ein und vergeben auch keine Werbegeschenke! (Hatten wir alles schon...)


Sammeln

Wie viele YPS-Hefte gab es?
Die letzte reguläre Ausgabe war Nr.1253 und erschien am 10.Oktober 2000. Einige Jahre später erschienen noch die Testhefte Nr.1254 (2005) und Nr.1255-1257 (2006). Durch diverse Doppelnummern (z.B. Nr.1000/1001) gibt es tatsächlich jedoch nur 1241 Hefte. Ausserdem erschienen 19 YPS-Extra, vier YPS-Spezial, drei YPS-Grün und 15 Pif-Pocket.

Kann man noch alte YPS-Hefte kaufen?
Nein, seit 2001 kann man bei dem Ehapa-Verlag keine alten Hefte mehr nachbestellen. Unseren Informationen zufolge hat der Verlag auch keinerlei Hefte mehr, die verkäuflich sind.
Da sich aber inzwischen eine kleine Sammlerszene entwickelt hat, sind Hefte - sowohl originalverpackt als auch lose - privat erhältlich. In unserem YPS Extrablatt kann man eine Kauf-Anzeige aufgeben oder in den Verkaufsanzeigen stöbern. Eine gute Quelle für alte Hefte sind auch Online-Auktionen wie www.hood.de oder www.ebay.de.

Gibt es im Ausland eigentlich ähnliche Zeitschriften wie YPS?
Ja. In Schweden erschien YPS auch eine zeitlang, allerdings ohne Gimmick.
Wesentlich bekannter ist jedoch das Vorbild von YPS, nämlich Pif Gadget aus Frankreich. In Pif Gadget erschienen viele der aus YPS bekannten Gimmicks und auch einige Comics (vor allem natürlich "Pif & Herkules") stammen aus dem Heft. Pif Gadget ist teilweise auch in anderen Sprachen und Ländern erschienen.
Andere Zeitschriften sind uns leider kaum bekannt. In Dänemark erschien kurze Zeit eine Zeitschrift namens "Jippo", die sowohl ein Gimmick hatte, als auch ein Känguruh als Titelfigur.


Comics

Ist eure Liste der Comics wirklich vollständig?
Ja, ist sie. Weitere Comic-Serien sind nicht in YPS erschienen.
Glaubt uns, wirklich nicht! Auch "Sammy & Jack" oder "Tim und Struppi" nicht.

Warum ist noch nicht zu jedem Comic eine eigene Seite online?
Die Seiten zu den einzelnen Comics kommen von Zeit zu Zeit hinzu. Da die Recherchen zu den Comics sehr zeitintensiv sind, wird es wohl leider noch eine Weile dauern, bis man sich wirklich über alle Comics informieren kann.

Erscheinen die YPS-Comics jetzt in einem anderen Magazin?
Nein, derzeit leider nicht. Die Rechte an den typischen Comics wie "Yinni + Yan" oder "Yps + Co" liegen beim Ehapa Verlag und stehen für keine Veröffentlichung zur Verfügung.
Die Fred Kipka-Serien "Gespenster GmbH" und "Punk Piraten" dagegen werden bei kipkakomiks weiter produziert und sind zur Veröffentlichung frei. Momentan erscheinen sie jedoch nicht.
Zwei der Serien aus der Feder von Peter Wiechmann wurden 2011 als Alben im Cross-Cult-Verlag veröffentlicht, nämlich Hombre und "Thomas, der Trommler". Seine Serien Ben's Bande und Mister Melone sind derzeit nicht erhältlich.


Gimmicks

Es gab mal so ein Pulver in YPS, das man ins Wasser schütten musste und aus dem Tierchen gewachsen sind... Kennt ihr das?
Du meinst sicher die Urzeitkrebse, das häufigste und wohl beliebteste Gimmick aus YPS. Den kleinen Tierchen haben wir gleich eine ganze Seite gewidmet und dort finden sich auch Infos zu aktuellen Bezugsquellen.

Kann man irgendwo noch die mexikanischen Wunderbohnen kaufen?
Derzeit ist uns leider keine Bezugsquelle bekannt.



Ist noch eine Frage unbeantwortet? Zögere nicht, zu fragen!

Name: (Name und Email nur für
Rückantwort notwendig. Felder
können freigelassen werden)
Email:
Bestätigungs-
code eingeben:
Letzte Änderung: 23.10.2012, 21.08 Uhr Text: © 2003 YpsFanpage.de Impressum